Montag, 21.10.2019
Die Tour du Faso Drucken E-Mail

Die Tour du Faso ist das wichtigste Radrennen auf dem afrikanischen Kontinent. Sie findet seit ihrer Erstaustragung 1987 j├Ąhrlich im Oktober statt und f├╝hrt die Fahrer in zehn Etappen durch Burkina Faso. Das Rennen wird von der Amaury Sports Organisation (ASO) durchgef├╝hrt, die u.a. auch f├╝r die Organisation der Tour de France verantwortlich ist. Bereits im Jahr 1959 fand in Ouagadougou, der Hauptstadt des Landes, ein Eintagesrennen statt, das Tour-de-France-Sieger und Radsport-Legende Fausto Coppi gewann. Das Rennen wurde daraufhin j├Ąhrlich veranstaltet, bevor es 1987 zu einem landesweiten Etappenrennen ausgeweitet wurde. Seit 2001 engagiert sich die ASO f├╝r die Tour du Faso, indem sie Know-how, Ausr├╝stung und Personal f├╝r die Durchf├╝hrung der Gro├čveranstaltung bereitstellt.

Ihren mittlerweile gro├čen Bekanntheitsgrad verdankt die Radrundfahrt auch den Fernseh├╝bertragungen in den meisten afrikanischen L├Ąndern sowie der regelm├Ą├čigen Berichterstattung in den Sportnachrichten des franz├Âsischen Fernsehens. Weiterhin strahlte Eurosport in ganz Europa ein 52-min├╝tiges Feature ├╝ber die Tour du Faso aus, und der deutsch-franz├Âsische Kanal Arte sendete eine Dokumentation ├╝ber den burkinischen Radsportler Hamado Pafadnam, der mit seiner spanischen Mannschaft Baque an dem Rennen teilnahm. Die Tour du Faso wurde vom Radsportweltverband UCI in die Kategorie 2.2 eingeordnet. Dadurch k├Ânnen sowohl kleine Profi-Teams wie auch Amateurmannschaften an den Start gehen.